*Verschoben* Saisonstart für unsere Wasserballerinnen

Mannschaftsbild Damen Wasserball

Aktuelle Information: Der Saisonstart wird verschoben. Neuer Termin ist voraussichtlich Samstag, der 24.04.2021.

Nachdem die Herren vergangenes Wochenende in die Bundesligasaison starten durften, geht es nun auch endlich für die Damen los. Kommenden Samstag geht es für das Team von Trainer George Triantafyllou nach Hannover zum Saisonauftakt. Dort stehen zwei Spiele auf dem Programm: zunächst gegen den Berliner Verein Spandau 04, am Abend dann gegen die Heimmannschaft Waspo Hannover. Das Turnier findet unter strengen Hygienebedingungen statt, alle Anwesenden werden im Vorfeld sowie am Spieltag getestet, um einen sicheren und reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Die Freude, endlich wieder spielen zu dürfen, ist auf jeden Fall groß. „Wir sind schon ein bisschen aufgeregt, aber auf jeden Fall bereit, zu spielen. Ich erwarte ein spannendes erstes Spiel und dass unsere Gegner genauso gut vorbereitet sind wie wir. Ich glaube es wird anstrengend, aber machbar“, so Sophie Gromman. Trotz der schwierigen Trainingsbedingungen der letzten Monate geht die Mannschaft mit einem guten Gefühl ins Wochenende. „Ich glaube wir haben die Trainingseinheiten, die wir machen durften, optimal genutzt und sind sowohl auf die Stärken als auch die Schwächen unserer Gegner vorbereitet. Deswegen hoffe ich, dass es ein erfolgreiches Wochenende für uns wird und wir mit zwei Siegen nach Hause kommen“, sagt Centerspielerin Sophia Eggert.

Das letzte Spiel der Mannschaft liegt weit zurück. Sie durfte im September in Berlin zuletzt spielen – und verlor den Pokaltitel gegen Spandau 04. Also genau der Gegner, gegen den die Seidenstadtgirls auch am Wochenende antreten. „Die Stärken von Spandau liegen in der Torgefährlichkeit und der Schnelligkeit, da einige Schwimmerinnen dort zum Wasserball gewechselt haben“, ergänzt Sophia.

Das Team blickt dennoch mit großer Zuversicht und Vorfreude aufs Wochenende. Mit Victoria Chamorro und Barbara Bujka sind zudem zwei neue Spielerinnen dabei, wenn es am Samstag nach Hannover geht. Victoria gewann erst vor einigen Wochen mit der brasilianischen Nationalmannschaft die Südamerikameisterschaft. Über das anstehende Spiel sagt Barbara: „In meiner ganzen Karriere musste ich es noch nie so lange ohne Wasserballspiele aushalten. Ich bin richtig ausgehungert und freue mich sehr.“