Emilie Boll hofft auf Teilnahme an den NCAA

Die Krefelder Schwimmerin des SV Bayer Uerdingen 08, die derzeit in den USA lebt und studiert, konnte bei den sogenannten Southeastern Conferences Championships vor allem über 100 Yard Brust überzeugen.

Es waren vier lange Wettkampftage im Gabrielsen Natatorium im amerikanischen Athens (Georgia) die die Krefelder Schwimmerin Emilie Boll mit einem Lächeln beenden konnte. Bestzeit, eine Finalteilnahme nur knapp verpasst und Chancen, sogar an den nationalen Schwimmwettkämpfen der NCAA teilzunehmen. So lassen sich die regionalen Southeastern Conferences Championships vom 17.02. bis 20.02.2021 für die 19jährige zusammenfassen.

Angetreten ist Emilie über 100 und 200 Yard Brust, 50 Yard Freistil und in den 200 und 400 Yard Lagen-Staffeln. Ihre volle Konzentration lag hier klar auf den 100 und 200 Yard Brust. Mit Erfolg. So schrammte sie über 100 Yard mit 1:00,33 Minuten, Platz neun und knapp 20 Hundertstel nur ganz knapp an einer Finalteilnahme vorbei. Mit dem achten Platz wäre eine A-Finalteilnahme möglich gewesen. Im B-Finale konnte sie ihre Zeit noch einmal verbessern und blieb mit 0:59,97 Minuten erstmalig unter 1:00 Minuten. Gleichzeitig nimmt sie mit dieser Zeit nun den fünften Platz der ewigen Bestenliste der Louisiana State University ein. Die 200 Yard Brust beendete sie mit neuer Bestzeit in 2:16,58 Minuten. Ihr Team, die LSU-Tigers, belegte bei starker Konkurrenz mit elf weiteren College-Teams Platz 10 der Southeastern Conferences.

Nach den Conferences besteht für Emilie nun die Möglichkeit, sogar an den nationalen NCAA teilzunehmen. „Das steht derzeit aber noch nicht fest. Ich werde auf jeden Fall weiterhin trainieren und hoffe natürlich, dass ich mich noch qualifizieren kann“, blickt Emilie nach vorne. Gelohnt hat sich für Emilie der erneute Aufenthalt in den USA auf jeden Fall. Im Vergleich zu ihrem erstem Studienjahr, das sie noch an der University of Wisconsins in Greenbay absolviert hatte, konnte sie ihre geschwommenen Zeiten noch einmal verbessern.

Auch beim SV Bayer Uerdingen 08, ihrem Krefelder Heimatverein, verfolgt man Emilies Ergebnisse. Zwar sind sie aufgrund der unterschiedlichen Maßeinheiten (Yard vs Meter) nur bedingt einzuschätzen. Dennoch zeigen die Vergleiche mit den Zeiten aus dem Vorjahr, dass die Schwimmerin immer bestens vorbereitet in die wichtigsten Wettkämpfe geht. Und auch in Krefeld wünscht man sich für Emilie, dass sie die Norm für die Teilnahme an den NCAA im März schafft.