Warum Ihr Mitgliedsbeitrag so wichtig ist

Thomas Janßen, unser stellvertretender Vorsitzender, erklärt, warum Ihr Mitgliedsbeitrag so wichtig ist.

Liebe Mitglieder,

seit November ist unsere Vereinsanlage wieder geschlossen. Diese Entscheidung der bundes- und landespolitischen Vertreter tragen wir als Verein zu 100% mit, um unseren Teil zur Eindämmung des Corona-Virus zu leisten. Natürlich ist diese Situation auch für uns als Verein in vielerlei Hinsicht schwierig.

Zum Beginn des Jahres fallen die Zahlungen der Mitgliedsbeiträge an, sofern Sie diese nicht monatlich entrichten. Hier kam es verstärkt zu Anfragen, wieso weiterhin Mitgliedbeiträge eingezogen werden.

Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals über dieses Vorgehen aufklären. Dies taten wir bereits im ersten Lockdown im März/ April 2020.

Warum muss ein Mitgliedsbeitrag gezahlt werden?

Durch die Zahlung der Mitgliedsbeiträge wird der Betrieb der Vereinsanlage sowie die Förderung des Sports erst ermöglicht und damit dem Satzungszweck entsprechend Rechnung getragen. Folglich darf der Mitgliedsbeitrag auch steuerrechtlich nicht auf freiwilliger oder vertraglicher Grundlage beruhen. Er muss vielmehr in der Satzung bestimmt sein, was er natürlich auch bei uns ist. Die Rückzahlung von Mitgliedsbeiträgen eines gemeinnützigen Vereins gefährdet nicht nur die Gemeinnützigkeit, sondern der Verlust der Gemeinnützigkeit ist die Konsequenz. Daher werden wir keine Mitgliedsbeiträge erstatten können. Als Vereinsmitglied sind sie Teil einer Gemeinschaft, unabhängig davon, ob Sie das Sportangebot wahrnehmen möchten oder nicht. Mit Ihren Beiträgen wird das Fortbestehen des Vereins gesichert. Denn, auch wenn die Anlage geschlossen ist, müssen wir erhebliche Kosten decken. So ist ein Mindestbetrieb zwingend notwendig, um innerhalb von ca. 14 Tagen die Anlage wieder öffnen zu können. Eine Leerung der Becken und Leitungen wäre theoretisch möglich, würde aber die Wartezeit für eine Wiedereröffnung um mehrere Wochen verlängern und die Gefahr von Legionellen Befall durch Restwasser in den Leitungen deutlich erhöhen. Dieses Vorgehen hat sich im letzten Jahr bewährt. Lesen Sie hier mehr.

Warum ist der Mitgliedsbeitrag für 2021 höher als im Vorjahr?

Bei der Mitgliederversammlung am 18.06.2020 wurde auf Vorschlag des Vorstands über eine Anpassung des Beitrags für 2021 abgestimmt. Der Vorstand begründete seinen Vorschlag mit den stark gestiegenen Energiepreisen, die wir durch unseren Lieferanten hinnehmen müssen. Ein simpler Wechsel des Anbieters ist aufgrund der aktuellen Infrastruktur nicht möglich, wenngleich die Konzeption einer neuen Energieversorgung schon weit fortgeschritten ist. Bei Normalbetrieb hätte unser Verein Mehrkosten von ca. 120.000 € pro Jahr finanzieren müssen. Trotz der Corona bedingten Schließungen in 2020 haben wir immerhin noch 50.000 € Mehrkosten im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen. Die Anpassung der Mitgliedsbeiträge im vorgeschlagenen Umfang kann die Mehrkosten nur teilweise auffangen. Der Rest muss anderweitig gespart und/oder erlöst werden. Mit großer Mehrheit sprachen sich die anwesenden Mitglieder bei der MGV 2020 für eine Anpassung aus. Dieser Beschluss der Versammlung ist rechtlich bindend. Insofern muss auch der festgesetzte Beitrag für 2021 gezahlt werden, auch wenn man natürlich verstehen kann, dass es Irritationen aufgrund der aktuellen Situation gibt.

Was ist mit Kursgebühren?

Anders verhält es sich mit Kursgebühren. Hier wird eine zusätzliche, persönliche Leistung gebucht, welche wir während der Schließung unserer oder auch der städtischen Bäder nicht erbringen können. Wir bieten Ihnen selbstverständlich an, die bereits gezahlten Kursgebühren (anteilig) an sie zurückzuzahlen bzw. für die kommenden Wochen auszusetzen.

Dank für Ihre Treue

Wir hoffen, dass wir Sie und Euch bald wieder bei uns sehen! Wir müssen gemeinsam eine schwierige Zeit überstehen. Solidarisch und mit Geduld können wir dies schaffen!

Bleiben Sie gesund.

Der Vorstand und die Mitarbeiter*innen des SV Bayer Uerdingen 08