U14 Debüt in Esslingen

Mit einer Bronze Medaille um den Hals kommt der jüngste weibliche Nachwuchs vom U14 Pokal wieder nach Hause. 

In drei Spielen sicherte sich das weibliche U14 Team um Trainerduo Claudia Blomenkamp und Bianca Ahrens den dritten Platz bei erstmalig ausgetragenen U14 Pokal. Am frühen Samstagmorgen reiste die Mannschaft zum Turnier im Freibad nach Esslingen an. Dort mussten am ersten Tag gleich zwei Niederlagen verbucht werden. Gegen die Teams aus Chemnitz (6-15) und Esslingen (7-22) konnte das  Team sich nicht durchsetzen. Mit einem Altersdurchschnitt von 12,8 Jahren war es mit Abstand das jüngste Team im Turnier.

Am Sonntagmorgen folgte dann das finale Spiel um den dritten Platz. Hier traf man auf die Nachbarn aus Bochum. Trainerin Claudia Blomenkamp hatte eine klare Vorstellung. „Wie ihr wisst, verliere ich sehr ungern gegen Bochum.“, trichterte sie ihren Spielerinnen vor dem Spiel ein. Den Trainerinnen zu Liebe gaben die Mädels Gas und konnten sich einen 13-8 Sieg erkämpfen. Auch im Schlussviertel, als Leistungsträgerin Marijke Kjilstra mit drei persönlichen Vierteln aus dem Spiel ausgeschlossen wurde, spielte das Team den Sieg sicher herunter. Im Turnierverlauf konnten sich zudem fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen. Für das junge Team war der U14-Pokal das erste Turnier in dieser Konstellation. Im Sinne des neuen Nachwuchskonzeptes ist die Bronze Medaille somit richtungsweisend für eine erfolgreiche Zukunft im Verein.

Im letzten Spiel des Turniers setzte sich das Team aus Esslingen gegen Chemnitz im Finale durch und sicherte sich somit den Pokal im eigenen Bad. „Esslingen wird hier verdient Pokalsieger. Trotz der bescheidenen Wetterlage war es insgesamt eine tolle Freibad Veranstaltung und vom Ausrichter sehr gut organisiert.“, so das Resümee von Trainerin Claudia Blomenkamp.