Letzter Schliff vor EM-Qualifikation

Für die sechs Nationalspielerinnen vom Waldsee ging es im Anschluss an den Supercup direkt nach Hannover zum Lehrgang.

Bereits am Donnerstagabend trennte sich das Damenteam des SV Bayer Uerdingen 08. Nach dem verlorenen Supercup-Spiel gegen die Damen aus Spandau, trat nur die Hälfte des Teams die Heimreise nach Krefeld an. Für Aylin Fry, Sophia Eggert, Ira und Gesa Deike sowie die Torfrauen Jannika Schmidt und Ronja Kerßenboom ging es direkt nach Hannover. Dort starteten sie direkt am Freitagmorgen in die finale Vorbereitung für die EM-Qualifikationsspiele.

In vier Einheiten versuchte Nationaltrainer Arno Troost dem Team vor Allem noch einige taktische Optionen an die Hand zu geben. Durch das neue Regelwerk, durch welches Straffwürfe und Ausschlüsse deutlich begünstigt werden, hat vor allem das Überzahlspiel an Wichtigkeit gewonnen. Für die anstehenden Qualifikationsspiele nominierte Troost fünf der sechs Bayer-Spielerinnen. Torfrau Jannika Schmidt musste sich aus dem Rennen um den Platz der zweiten Torfrau aufgrund einer Verletzung am Arm frühzeitig zurückziehen. Damit wird der Verein das gleiche Aufgebot stellen, was auch bereits im vergangenen Jahr an der Europameisterschaft in Barcelona teilnahm. Die Qualifikationsspiele werden am 12.10 in Focşani (Rumänien) und am 26.10 in Duisburg stattfinden. Bereits im letzten Jahr mussten die deutschen Damen in der EM-Qualifikation gegen das Team aus Rumänien antreten. Mit einem hohen Sieg im Heimspiel und einer knappen Niederlage in Rumänien konnte man sich im vergangenen Jahr für das Großevent qualifizieren. Die Europameisterschaft wird im Januar in Budapest stattfinden. In einem Doppelevent werden dort die europäischen Titelkämpfe der Damen und Herren ausgetragen.