U18 Kooperation geht in die zweite Runde

Der SV Bayer Uerdingen 08 und der ASC Duisburg melden erneut das Kooperationsteam. In der kommenden Saison wird das Team unter dem Namen des ASC Duisburg in der U18 Bundesliga vertreten sein. 

Auch für die kommende Saison 2019/2020 wird der SV Bayer Uerdingen 08 seine Nachwuchs-Schützlinge in die U18-Bundesliga entsenden. Zusammen mit dem Duisburger Nachbarn ASC Duisburg soll die erfolgreiche Kooperation aus dem letzten Jahre fortgesetzt werden. In der vergangenen U18-Bundesliga-Saison landete das Kooperationsteam des ASC Duisburg und SV Bayer Uerdingen 08 auf dem 5. Platz der Tabelle, nun geht die Kooperation in die 2. Runde. Diesmal geht allerdings der ASC Duisburg als Namensgeber in der Bundesliga an den Start. Mit dieser Zusammenarbeit wollen die Verantwortlichen den Spielern die besten Trainingsmöglichkeiten bieten und den SV NRW als Verband stärken. Für die Spieler ist es durch Doppelstartrechte möglich, für beide Vereine spielberechtigt zu sein.

„Die Fortsetzung der Kooperation ist ein gutes Zeichen und ein schönes Beispiel, dass die regionale Zusammenarbeit möglich ist. Alle wichtigen Gespräche und Verhandlungen wurden erfolgreich abgeschlossen, nun bleibt noch der organisatorische Teil abzuwickeln.“, schwärmt Trainer Milos Sekulic. Für die neue Saison soll das bestehende Team weiterentwickelt werden. Auch nach einem Jahr U18-Bundesliga, wird das Kooperationsteam bis auf zwei Ausnahmen noch mit einem verjüngten Team an den Start gehen. „Die Favoritenrolle werden wir uns nicht nehmen oder geben lassen, sondern versuchen, das Team zu entwickeln und aus jedem Spieler das Beste herauszuholen. Die Spieler selbst sind aber auch gefragt und müssen bereit sein, die eine oder andere Einheit mehr zu machen. Wichtig ist es, dass beide Vereine bereit sind, diesen Weg zu gehen und wer weiß, vielleicht ist eine Erweiterung in den nächsten Jahren auch denkbar.“, so ein positiv in die Zukunft blickender Sekulic.

Einzig im Trainerstab wird es zur neuen Saison einige Veränderungen geben. Neben Trainer Milos Sekulic werden in der kommenden Saison auch Vuk Vuksanovic und Nils Elsenpeter als Co-Trainer am Beckenrand stehen. So können alle Spieler im Training gezielt weiterentwickelt werden. Vor Allem NRW Landestrainer Vuksanovic ist ein großer Gewinn für das junge Team. „Ich bin froh, dass die Kooperation zwischen dem SV Bayer 08 und dem ASCD bestehen bleibt, damit alle Spieler eine Chance bekommen, um sich auf Bundesebene zu präsentieren. Unsere Mission ist es, die besten jungen Spieler aus NRW auf dem richtigen Kurs zu halten, damit sie eines Tages auf der „großen Bühne“ stehen werden. Es wird eine sehr junge Mannschaft sein, aber nichts desto trotz werden wir versuchen, uns ganz oben in der Tabelle zu bewegen.“, so Vuksanovic. Auch Elsenpeter ist kein unbekannter Name in der Wasserballszene, war er doch vor einigen Jahren noch selbst in der Bundesliga-Mannschaft des SV Bayer unter Vertrag. Nach einer weiteren Station beim DSV 98, kehrt er wieder zu seinem Heimatverein dem ASC Duisburg zurück. „Ich denke, dass ich von Milos und Vuk noch sehr viel lernen kann und hoffe, dass ich das Team in der kommenden Saison gut unterstützen kann.“, so Elsenpeter. Welche Teams in der kommenden Bundesliga-Saison an den Start gehen werden, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.