U16 Teams und dritte Damen können Punkten

Unsere weibliche U16 gewinnt ihren Doppelspieltag souverän. Der männliche U16 Nachwuchs kann sich im Derby durchsetzen und auch die dritte Damenmannschaft gewinnt am Sonntag mit 10-2 gegen DSSC 2. 

Ähnlich wie die Bundesligateams konnten sich auch die Nachwuchs und Back-Up Mannschaften am Wochenende durchsetzen. Die beiden weiblichen Teams konnten unter der Leitung von Claudia Blomenkamp insgesamt drei Siege für den SV Bayer einfahren. Die männliche U16 komplettierte das erfolgreiche Wochenende mit einem Sieg über Derbygegner ASCD Duisburg.

Die weibliche u16 legte am Samstag mit einem 34-2 Sieg in Wuppertal vor und setzte dem Wochenende am Sonntag mit einem glatten 30-0 Sieg in Düsseldorf die Krone auf. Alle Spielerinnen konnten sich hier in die Torschützenliste eintragen und auch die jüngeren Spielerinnen bekamen viel Einsatzzeit. ,,Samstag konnten wir trotz kleiner Startschwierigkeiten ein gutes Spiel hinlegen, Sonntag ein sehr gutes. Ich bin absolut zufrieden mit der Teamleistung der Mädels.“, so Trainerin Blomenkamp.

Die dritte Mannschaft der Damen, die größtenteils mit U18 Spielerinnen besetzt ist, konnte am Sonntagmorgen mit 10-2 gegen den DSSC 2 aus Duisburg gewinnen. Trainerin Blomenkamp attestiert der Mannschaft eine solide Leistung. ,,Unsere Verteidigung stand bis auf einige kleine Sonntag-Morgens-Fehler gut, das ganze Spiel hätte jedoch deutlich besser aussehen können und müssen.“, so Blomenkamp.

Im Anschluss an das Spiel der dritten Damenmannschaft, stand für die männliche U16 das Derby gegen die Jungs vom ASCD Duisburg an. Während sich einige Spieler beider Mannschaften aktuell zusammen mit der Kooperationsmannschaft (ASCD & Bayer) auf das anstehende U18-Bundesliga Turnier vorbereiten, standen sich die Jungs am Sonntag als Gegner gegenüber. Das Team um Trainerduo Andreas Kammermeier und Kai Küppers musste auf Grund von einigen Ausfällen mit nur neun Spielern antreten. Leistungsträger Aleks Sekulic laboriert noch immer an seiner Ellbogen Verletzung. Zudem musste Markus Gralek auf Grund einer Sperre pausieren und auch Nico Kammermeier war nach einem Sturz am Samstag, bei dem er sich eine Platzwunde am Kopf zuzog, noch nicht wieder einsatzbereit. Nichtsdestotrotz ließ sich die Nachwuchsmannschaft nicht kleinkriegen, im Gegenteil. „Das Team hat am Sonntag sehr gut gespielt. Jeder Einzelne war voll diszipliniert und auch die Taktik wurde nach unseren Vorgaben umgesetzt. Durch die drei Ausfälle unserer Leistungsträger war es kein leichtes Spiel aber die Jungs haben alles gegeben und verdient gewonnen.“, so ein durchweg zufriedener Andreas Kammermeier. Letztendlich konnte das dezimierte Team die Jungs aus Duisburg mit einem starken 15-9 Sieg (4:2, 2:1, 5:2, 4:4) wieder nach Hause schicken.

Wir gratulieren allen drei Teams zu den Siegen am Wochenende und freuen uns, über eine so erfolgreiche Arbeit im Jugendbereich!