Bayer-Schwimmer lassen Bestzeiten regnen

Malte Prüfert und Eelkje Burkhardt gewinnen Silber und Bronze bei NRW-Jahrgangsmeisterschaften.

Die intensive Vorbereitung im Ostertrainingslager zahlt sich in Medaillen und Bestzeiten aus. Die Bayer Athleten sicherten sich damit auch weitere Startplätze bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften.

Wer am Sonntagnachmittag in die Gesichter der Bayer-Athleten schaute, konnte ahnen welch ein erfolgreiches Wochenende hinter ihnen lag. Im Südbad in Dortmund regnete es für die zehn Athleten der TG1 und TG C nicht nur Bestzeiten. Auch die Chance, sich weitere Qualifikationen für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Mai zu sichern, wurde genutzt.

Vor allem Gabriel Langner dürfte sich freuen. Der 14-jährige schaffte es sich über 100m Freistil in 0:59,09 Minuten erstmalig für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) zu qualifizieren. Die acht Schützlinge der TG C von Trainer Tim Spiwoks zeigten am vergangenen Wochenende insgesamt sehr gute Leistungen mit zum Teil deutlichen Steigerungen im Vergleich zum Vorjahr. Elaine Junker (Jahrgang 2007) beispielsweise sicherte sich über 100m Freistil ihren dritten Start bei den DJM. In Dortmund reichte ihre Zeit von 1:06,50 Minuten für einen guten neunten Platz. Über die gleiche Strecke kam Eelkje Burkhardt in 1:05,06 auf Platz vier. Die erst kürzlich zum SV Bayer Uerdingen 08 gewechselte Burkhardt hatte bereits im Vorfeld eine Handvoll Qualifikationen für die DJM sicher, was sie mit ihren Leistungen vom vergangenen Wochenende nochmal deutlich unterstrich. Zweimal stand sie in Dortmund auf dem Treppchen. Ihre Silbermedaille über 200m Brust (3:00,26 Minuten) war zudem gleichbedeutend mit einer weiteren Qualifikation für die DJM, über die 50m Freistil (0:29,35) erreichte sie Platz 3. Aber nicht für jeden ging es noch um eine Qualifikation für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Während Mia Winkmann, die bereits über mehrere Strecken für die DJM qualifiziert war, ihre Leistungen nochmals bestätigen konnte, waren die NRW-Jahrgangsmeisterschaften für Nina Backus, Thomas Koch, Marinus Burghardt und Delia Muty das persönliche Saisonhighlight, auf das sie ihren Fokus gelegt hatten. In ihren Rennen konnten sie das Trainierte sehr gut umsetzen, was sich in durchgehend neuen Bestzeiten auch auf der Stoppuhr zeigte.

Auch Cheftrainer Klaas Fokken kam aus dem Schwärmen kaum mehr heraus. Sein Schwimmer Malte Prüfert unterbot seine bisherige Bestzeit über 400m Freistil gleich um 6 Sekunden (4:20,73 Minuten). Dies reichte in Dortmund für Silber und beutet neben den 100m, 200m und 1500m Freistil eine weitere geknackte Qualifikationszeit für die DJM. Beim noch anstehenden Wettkampf am kommenden Wochenende hat er die Chance, sich auch über 800m Freistil zu qualifizieren. Dazu konnte Björn Theisen bei seinen ersten NRW-Meisterschaften mit deutlichen Bestzeiten über 100m Freistil (0:58,38) und 200m Lagen (2:31,63) glänzen.

„Ich bin wirklich begeistert von dem, was die Athletinnen und Athleten an diesem Wochenende gezeigt haben. Alle sind absolut fokussiert in die Wettkämpfe gegangen und haben es geschafft sich für ihren täglichen Fleiß zu belohnen“, so Trainer Klaas Fokken.

Am kommenden Wochenende haben die SV Bayer-Schwimmer ein letztes Mal die Chance, sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vom 29.05. bis 01.06.2019 in Berlin zu qualifizieren. Beim FINIS-Cup in Duisburg wird neben weiteren Athleten der TG 1 unter anderem Malte Prüfert diese Chance nutzen wollen.

Zum Protokoll