HAIKO erklärt das Lehrschwimmbecken

HAIKO, unser Maskottchen der Schwimmschule Hai-School, erklärt in mehreren Beiträgen die Schwimmschule. Heute geht es um die Frage: Was lernen die Kinder im Lehrschwimmbecken?

SV Bayer Uerdingen 08
Hallo Haiko, letztes Mal hast Du uns ja schon erklärt, was die Hai-School ist. Heute möchte ich mehr darüber erfahren, was die Trainer den Kindern im Lehrschwimmbecken beibringen. Was für Kurse gibt es dort und was wird gelernt?

HAIKO
Hallo! Ach, im Grunde fängt es ja schon beim Babyschwimmen an. Die jüngsten sind grade mal drei Monate auf der Welt und kommen schon mit ihren Mamas und Papas zum Schwimmen. Wobei „schwimmen“ hier natürlich noch nicht der richtige Ausdruck ist. Babys und Eltern erkunden gemeinsam die Wasserwelt. Das ist nebenbei auch ein gutes Training für die Eltern, da sie mit ihrem Kind sehr viel in Bewegung sind. Weiter geht es mit der Kleinkinderwassergewöhnung für Kinder ab zwei Jahren. Hier wird ebenfalls mit den Eltern gemeinsam geplanscht und unter Anleitung auch gespielt. Die Kinder werden selbstständiger, experimentierfreudiger und erforschen die Wasserwelt weiter. Anschließend geht es in den sogenannten „Hai-Kurs“. Das ist unser Grundlagenkurs, den alle Kinder ab vier Jahren besuchen können. Die Eltern nehmen ab jetzt nicht mehr teil. Es wird auf spielerische Art und Weise das Tauchen, Schweben, Gleiten und Auftrieb erfahren. Unter Aufsicht darf dann auch mal ins Wasser gesprungen werden. Klappt das alles gut, gehen die Kinder in den „Seepferdchenkurs“. Alles, was im Hai-Kurs geübt wurde, wird hier nochmal gefestigt und ergänzt durch die erste Schwimmart. Bei uns ist das das Rückenschwimmen. Nach kurzer Zeit gehen die Kinder mit den Übungsleitern auch schon ins tiefe Wasser. Denn Seepferdchen bedeutet ja auch, dass Kinder ins tiefe Becken springen und mindestens 25m sicher schwimmen. Alles natürlich ohne Auftriebshilfen und ohne Unterstützung der Kursleiter!

SV Bayer Uerdingen 08
Kann ich dann eigentlich schon schwimmen? Ich meine, das Seepferdchen ist doch schon was, oder?

HAIKO
Kinder, die das Seepferdchen geschafft haben, können schon ziemlich viel und wissen, was das Wasser mit ihnen macht. Aber „Schwimmen können“ fängt jetzt erst richtig an. Der Weg zum Bronzeabzeichen wird nun eingeschlagen. Das ist schon einiges mehr, als das Seepferdchen.

SV Bayer Uerdingen 08
Kannst Du uns sagen, wie lange es ungefähr dauert, bis ein Kind in der Regel das Seepferdchen erhält?

HAIKO
Nein. Jedes Kind hat seinen eigenen Fahrplan. Eine gute Voraussetzung ist es allerdings, wenn die Kinder früh ans Wasser gewöhnt werden. Dazu gehört es auch Wasser im Gesicht zu ertragen. Das kann man schon zu Hause in der Badewanne und in der Dusche üben. Wir haben Kinder in der Hai-School, die schaffen den Hai und das Seepferdchen in einem halben Jahr. Andere brauche ein Jahr. Das ist bei jungen, vier- oder fünfjährigen Kindern auch gar nicht schlimm.

SV Bayer Uerdingen 08
Das ist ja richtig was los im Lehrschwimmbecken. Beim nächsten Mal schauen wir uns an, was nach dem Seepferdchen passiert. Denn dann, so sagt HAIKO, geht das Schwimmen erst richtig los.