TG 1 geht surfen

Cheftrainer Klaas Fokken ist mit seinem Team am Montag ins sommerliche Fuerteventura aufgebrochen. Mit im Gepäck: 17 intensive, abwechslungsreiche Trainingseinheiten und eine kleine Osterüberraschung.

Die Bedingungen vor Ort könnten kaum besser sein. Neben perfektem Wetter sind auch die Wege zu den einzelnen Trainingsstätten sehr kurz, denn Trainingspool, Kraftraum und eine großzügige Freifläche für das Athletiktraining finden sich direkt auf dem Hotelgelände. Neben vielen gemeinsamen Trainingseinheiten, werden auch spezielle Trainingsprogramme für einzelne Athleten absolviert, denn Kurz-, Mittel- und Langstreckenschwimmer benötigen unterschiedliche Reize und Belastungen, die in diesen speziellen Einheiten trainiert werden. Die Intensivität machte sich dann am Osterwochenende ein wenig bemerkbarer, sodass die kleine süße Osterüberraschung wie gerufen kam und in die müden Gesichter ein Lächeln zauberte. Aber das Highlight des Ostersonntags war für das gesamte Team: Surfen. Nach einer kurzen Einweisung ging es direkt ins Meer, um die perfekte Welle zu erwischen. Bei manch einem sah es so aus, als ob Surfen zum täglichen Training gehört.

Bis Donnerstag bleibt das Team noch auf Fuerteventura und bereitet sich auf die beiden Saisonhighlights vor. Für die Athleten stehen am ersten Mai-Wochenende die NRW-Jahrgangsmeisterschaften und in der Folge ab dem 29.05.2019 die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin an.