Herren deklassieren Wedding

Zum Start der Heimspielrückrunde war der SC Weding Berlin zu Gast am Waldsee. Mit einem 16:5 Sieg schießen die Bayer Herren die Berliner aus der Halle.

Für die Bayer Herren stand am Samstag das erste Heimspiel der Saison an. Im Hinspiel gab es 2018 in Berlin einen knappen 10:9 Sieg. Somit stellte die Mannschaft sich wieder auf einen Kampf auf Augenhöhe ein. Doch zum Start der Rückrunde legten die Herren vom Waldsee ein Feuerwerk an den Tag.

Bereits nach dem ersten Viertel führte die Mannschaft von Trainer Sekulic mit 5:0. Sie standen in der Verteidigung sehr sicher und verwerteten ihre Chancen. Das zweite Viertel konnten die Berliner knapp mit 3:2 gewinne. Bayer ließ etwas nach und verwertete einige hundertprozentige Torchancen nicht. Die Halbzeitansage von Trainer Sekulic trug anscheinend Früchte und Bayer machte da weiter, wo sie im ersten Viertel aufgehört hatten. Zum Ende steht ein echter Kantersieg auf dem Protokoll. Denn die Uerdinger schießen die Berliner mit 16:5 aus der Halle. Spieler des Tages wurde Lazar Kilibarda mit sechs Treffern. Auch der erst 15-jährige Aleks Sekulic konnte sich mit vier Treffern in die Torschützenliste eintragen.

„Wir haben heute eine sehr disziplinierte Verteidigung gespielt. Bis auf das zweite Viertel, war ich mit dem Spiel heute sehr zufrieden. Beide unserer Torhüter waren heute sehr gut aufgelegt. Trotz der 16 Tore haben wir einige hundertprozentige Torchancen vergeben. Wir wollen den Schwung in das nächste Spiel mitnehmen. Denn am kommenden Samstag kommt der Tabellenführer, Hannover an den Waldsee. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir sie ärgern können.“, sagte ein glücklicher Milos Sekulic nach dem Heimsieg gegen Wedding.