Bayer Herren gehen in Ludwigsburg baden

Eine deutliche 17:7 Niederlage steht nach dem Spiel gegen den SV Ludwigsburg 08 auf der Anzeigetafel. 

Die Männer vom Waldsee mussten am Samstag (1.12) eine deutliche Niederlage gegen den Branchenprimus Ludwigsburg hinnehmen. Bereits vor dem Spiel war die Vorgabe klar, Nationalspieler und Center Timo van der Bosch aus dem Spiel zu nehmen. Doch bereits die erste Aktion über den Center führte auch schon zu ersten Gegentor für Bayer. Die Uerdinger kamen auf dem recht kleinen und engen Feld von Anfang an nicht ins Spiel und schwammen bereits nach dem ersten Viertel einem 5:1 Rückstand hinterher.

Währende der Sieger der Partie nach der Halbzeit schon so gut wie fest stand, versuchte Milos Sekulic seine Schützlinge noch einmal zur Vernunft zu bringen, um eine noch höhere Klatsche gegen die Ludwigsburger zu verhindern. Zwar machte Ludwigsburg in alter Manier weiter, doch die Uerdinger trauten sich vorne im Angriff etwas mehr zu. So kam der junge Linkshänder Aleks Drobina zu seinem zweiten Treffer der Partie. Am Ende geben sich die Uerdinger deutlich zu hoch geschlagen und nehmen erneut keine Punkte mit in die Heimat.

Wir hatten klare Vorgaben die wir umsetzten wollten. Timo van der Bosch sollte in einer Zone gedeckt werden und somit kein Tor schießen. Am Ende macht er vier Buden. Warum wir unsere Vorgaben nicht umsetzten weiß ich nicht. Wir werden dies für die Spielvorbereitung auf das Pokalspiel gegen Duisburg 98 und das nächste Meisterschaftsspiel gegen Weiden analysieren.“, so Milos Sekulic.

Für die Uerdinger gib es am kommenden Samstag (8.12) doch noch ein Heimspiel im Jahr 2018. Im Pokal wurde den Uerdingern ein Heimspiel und als Gegner der Duisburg 98 zugelost. Anpfiff ist um 14:00 Uhr