Talentschmiede SV Bayer Uerdingen 08

Früh übt sich – das wissen auch die Eltern der kleinsten Wasserratten beim Schwimmverein Bayer Uerdingen 08 e.V. Im Babyschwimmen können Eltern mit ihrem Nachwuchs bereits nach drei Monaten das Element Wasser kennenlernen. Nahtlos geht es über ins Kleinkinderschwimmen, bevor Kinder ab vier Jahren beginnen die vereinseigene Schwimmschule „Hai-School“ zu besuchen. Von nun an werden die vier Schwimmarten Rücken, Kraul, Brust und Delfin erlernt. Und was kommt dann?

In der breitgefächerten und vielseitigen Schwimmausbildung legt der größte Schwimmverein Deutschlands auch die Grundlagen für die Schwimmtalente von Morgen. Talente zu erkennen und zu fördern ist eine wesentliche Aufgabe des Vereins vom Waldsee, denn sowohl die Leistungsmannschaften im Schwimmen als auch im Wasserball profitieren von der vereinseigenen Schwimmausbildung. Damit auch kein Talent entgeht, hat der Verein mehrere Säulen geschaffen. Das größte Potenzial findet sich in der Schwimmschule „Hai-School“. Von der Wassergewöhnung bis zum Goldabzeichen können sie hier das Schwimmen lernen und ihre Fertigkeiten entwickeln. Auf ersten Kindgerechten Wettkämpfen schnuppern die Kleinen im Alter von sechs und sieben Jahren erste Wettkampfluft. Und dies ist nicht nur für die Kinder und deren Eltern ein Erlebnis. Auch die Trainer der Hai-School freuen sich darüber, die Kinder ihrer Trainingsgruppen auf Wettkämpfen zu sehen. Die Freude am Schwimmen und an Wettkämpfen sind beste Voraussetzungen für den Übergang in die seit zwei Jahren existierende Talentgruppe „Hai-Talents“. In dieser Gruppe trainieren besonders talentierte Kinder jeweils von Januar bis zu den Sommerferien gemeinsam und werden gezielt gefördert. Anschließend erfolgt der Wechsel in die jüngste Leistungsmannschaft, die E-Jugend. Gestartet ist das Projekt im Januar 2017 mit 15 Kindern, die von Trainern der Hai-School empfohlen wurden. Fast alle wechselten anschließend in die E-Jugend, in der sie sich weiterentwickeln konnten. Zwei der Hai-Talents aus 2017 werden im Jahr 2019 sogar in den Bezirks- bzw. Landeskader aufgenommen werden. Auch im Januar 2018 gingen neue Hai-Talents ins gemeinsame Training. Diesmal wurden 19 Kinder empfohlen, die zum großen Teil bereits in der Hai-School zusammen trainieren konnten. Nach dem Pilotjahr 2017 ist das Potenzial der Hai-Talents 2018 noch größer. Hier zeigt sich auch die gezielte Förderung der talentierten Kinder in der Hai-School. Vor allem der langjährige Vereinstrainer Willi Kohnen zeigt sich unermüdlich bei der Talentsuche in der Hai-School. Beweisen konnten sich die jungen Schwimmerinnen und Schwimmer auf mehreren Wettkämpfen, auf denen man nach und nach die enorme Entwicklung sehen konnte. Im Sommer 2018 wechselten 16 der 19 Talente in die E-Jugend.

Amelie Palm nahm 2018 erstmalig bei den DJM in Berlin teil

Aber nicht nur die Hai-School bringt Talente hervor. Als Landesleistungsstützpunkt Schwimmen ist der SV Bayer Uerdingen 08 e.V. auch dazu verpflichtet, Talentsichtungen an Grundschulen vorzunehmen und Talentsichtungsgruppen im Verein einzuführen. Fünf bis sieben Krefelder Grundschulen nehmen an den Sichtungsmaßnahmen bereits seit mehreren Jahren teil. Zwischen 40 und 60 Kinder werden jedes Jahr eingeladen, von denen sich ca. 30 Kinder den Trainingsgruppen anschließen. Auch hier werden die Kinder auf den Wettkampfsport vorbereitet. Herausragendes Beispiel der Förderung in der Talentsichtung ist Amelie Palm. Auf Empfehlung der Trainerin der Talentsichungsgruppe, wurde sie in die E-Jugend des SV Bayer Uerdingen aufgenommen. Der damalige E-Jugend Trainer Willi Kohnen, erkannte das Potenzial der jungen Sportlerin und förderte sie weiter. „Amelie war immer fleißig! Sie war von Anfang an eine Ausdauerschwimmerin; musste auf den kurzen Strecken immer kämpfen. Aber bei den langen Strecken über 200m, 400m oder 800m konnte sie immer ihre Kraft und Ausdauer einbringen und war vorne mit dabei“, erinnert sich Kohnen. Dass er Recht behalten wird, bewies Palm im diesem Jahr. Die nun 14-jährige nahm im Mai 2018 erstmalig an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin teil; DAS Highlight für jeden jungen Nachwuchsschwimmer. Palm kommt aus einer Schwimmerfamilie, sodass das Schwimmergen ihr mit in die Wiege gelegt wurde und nur darauf wartete entdeckt zu werden.

Die enge Verzahnung zwischen Hai-School und Nachwuchsförderung im Leistungssport ist eine wesentliche Voraussetzung für die Talentförderung im Schwimmsport. Die Fäden laufen bei Vereinsmitarbeiterin und Leiterin des Landesleistungsstützpunktes, Janina Fokken zusammen. Auch dies trägt zur weiteren Ausbildung professioneller Strukturen in der Nachwuchsförderung bei und beim Schwimmverein zusehends Früchte. Wenn das Talent bereits vorhanden ist, dann führt der Weg kaum am SV Bayer Uerdingen 08 e.V. vorbei.