Zum Abschluss ein alternativer Wettkampf

Bei sensationellem Sommerwetter trafen sich die Athleten aller Trainingsgruppen am Samstag zum ersten eigens organisierten Abschlusswettkampf am Waldsee. Die 15 Mannschaften bestanden aus jeweils fünf bis sechs Teilnehmern, die unterschiedliche Wettbewerbe auf und am Waldsee absolvieren mussten.

Um 10:15 Uhr begann der Wettkampf mit einer Einführung ins Stand-Up-Paddling, um gleich im Anschluss den Wettkampf zu starten. In der SUP-Staffel mussten die Mannschaften auf dem Waldsee um den Action-Parcours herum paddeln und anschließend den „Staffelstab“ weiterreichen. Auch für den zweiten Wettkampf nutzten die Teilnehmer die SUPs. Hier war einiges an Balance gefragt. Maximal drei Minuten lang konnten die konkurrierenden Sportler versuchen ihren Kontrahenten lediglich durch Bewegungen und ohne Berühren des Anderen vom Board ins Wasser zu schicken. Dass dies sogar in 2 Sekunden möglich sein kann, bewies ein junges Hai-Talent, dass ihre E-Jugend-Kontrahentin vom Board schickte. Im Mittelpunkt des dritten Wettbewerbs stand der Action-Parcours im Waldsee. Alle Sportler der Mannschaften mussten diesen so schnell wie möglich überqueren, um möglichst viele Punkte für das Endergebnis zu sammeln. Nach so vielen Wassereinheiten gab es am Ende noch einen Strandparcours. Mit verbundenen Augen mussten die Teilnehmer, geleitet von ihren Mannschaftskameraden, verschiedene Hindernisse am Strand überwinden.

Bei allen Wettkämpfen konnten Punkte gesammelt werden, durch die am Ende das Siegerteam ermittelt werden konnte. Zu gewinnen gab es unterschiedliche Gutscheine und kleinere Trostpreise.

Trotz Wettkampfcharakter stand der Spaß am gemeinsamen wetteifern im Vordergrund. Und den hatten neben den Teilnehmern auch die anwesenden Eltern und Helfer, die zum Abschluss auch für Verpflegung sorgten.

Für den Großteil der Mannschaften ist die Saison somit beendet. Allerdings stehen aus der TG1 noch die Deutschen Meisterschaften (19.07 bis 22.07.2018) in Berlin an. Cheftrainer Klaas Fokken wird mit fünf bis sechs Athleten in die Hauptstadt reisen, bevor auch diese Auswahl in die Sommerpause gehen kann. Die Vorbereitung auf die kommende Saison beginnt am 15.08.2018.