Männliche U16 wird NRW-Vizemeister

Am Wochenende ( 23.-24.6) , fand die NRW Meisterschaft der männlichen U16 statt. Diese wurde sowohl auf unserer Vereinsanlage, als auch auf der des SV Rheinhausen gespielt, welche sich für den Sonntag netterweise zur Verfügung gestellt hatten. Im Halbfinale ging es zuerst gegen den Stadtrivalen SV Krefeld 72. Zuvor hatten sich die Teams in einer Vorrunde mit zwei verschiedenen Gruppen für das Final Four qualifiziert.

Direkt zeigten die Jungs vom Waldsee, wer die beste Mannschaft in Krefeld ist. Für den Rivalen gab es nichts zu holen und die Schützlinge von Trainer Milos Sekulic gewannen souverän mit 14:5.

Somit ging es dann am Sonntag um 13 Uhr gegen den Dauerrivalen aus Duisburg. Die U16 der Duisburger war gespickt mit Spielern der U18 Mannschaft, welche in dieser Saison in der U18 Bundesliga die Bronzemedaille gewinnen konnten. Mit Mark Gansen, spielte sogar ein Spieler mit Bundesligaerfahrung dort mit. Doch auch die Uerdinger brachten Erfahrung mit. Aleks Sekulic spielte in der vergangenen U18 Saison mit für den ASCD, da der SV Bayer keine Mannschaft gemeldet hatte. Auch weitere Spieler aus der Mannschaft durften schon in der 2. Herren Zweitligaluft schnuppern.

Es entwickelte sich ein spannendes Spiel in dem der Rivale aber stets die Oberhand behalten konnte. Am Ende gewann die erfahrene Mannschaft aus Duisburg mit 11:7 und sicherte sich damit die Krone im Westen. Der SV Bayer 08 ist damit NRW-Vizemeister der U16. Für diese Mannschaft ist die Saison damit zuende. Viele Spieler werden aber noch in der kommenden U18 NRW-Meisterschaft mitspielen und weiterhin im Training bleiben. Mit Sicherheit werden auch einige unserer Jugendlich mit den Jugendnationalmannschaften auf Reisen gehen.

Kapitän Aleks Sekulic zum Wochenende: „Das Spiel hat an diesem Tag, die bessere Mannschaft gewonnen. Vorallem dank einem hervorragenden Mark Gansen. Meine Mannschaft hat bis zum Ende gekämpft, alles gegeben und ist am Ende, Stolz auf ihre Leistung, aus dem Wasser gegangen. Ich gratuliere dem ASC Duisburg zum Titel.