U16 bringt Vize-Pokaltitel an den Waldsee

Am ersten Juni (1.6-3.6) Wochenende fand in Esslingen der Deutsche Wasserballpokal der weiblichen U16 statt. Das Team von Trainerin Claudia Blomenkamp und Co-Trainerin Bianca Ahrens hatte mindestens die Silbermedaille fest im Visier.

Nach einer anstrengenden Anreise im Dauerregen konnte der einzige unbekannte Gegner Laatzen mit 11:5 bezwungen werden. Am frühen Samstagmorgen folgte dann das Duell gegen den NRW-Rivalen SV Blau-Weiß Bochum. In einem spannenden Spiel bei dem die jungen Seidenstadtgirls stets die Oberhand behielten, gab es einen 11:7 Sieg für die Mannschaft vom Waldsee. Um 17:30 sollte es dann gegen den Gastgeber SSV Esslingen gehen. Die Mädels ließen sich vom Heimvorteil der Esslingerinnen nicht beeindrucken und setzten mit einem 20:6 ein großes Zeichen in Richtung Chemnitz.

Somit kam es dann am Sonntag zum erwarteten Endspiel zwischen dem SC Chemnitz und dem SV Bayer 08. Das vorgegebene Ziel, Silbermedaille, wurde erreicht, doch die Schützlinge von Blomenkamp wollten nun auch unbedingt den Favoriten Chemnitz bezwingen. Dies zeigten sie auch direkt in der ersten Halbzeit. Die U16 erwischte einen super Start und führte zum Ende des ersten Viertels mit 3:0. Langsam wachte Chemnitz auf und begann seine Aufholjagd. Zur Halbzeit entwickelte sich ein spannendes Spiel mit einem 6:6 Zwischenstand. Blomenkamp versuchte noch einmal mit einer Ansprache alles aus ihren Mädels raus zu holen, doch die 2. Halbzeit gehörte den Chemnitzerinnen. Mit einer 8:15 Niederlage, aber tollem Kampfgeist, sichert sich die weibliche U16 den Titel als Deutscher Vize-Pokalsieger.

„Ich bin unglaublich Stolz auf meine Mädels. Wir haben gegen Chemnitz nicht zurückgesteckt und sie gehörig unter Druck gesetzt. Die erste Halbzeit war überragend! Leider können wir uns nach unglaublichem Kampfgeist, Ehrgeiz und einer geschlossenen Mannschaftsleistung nicht mit dem Titel belohnen. Glückwunsch an Chemnitz!“