TOP-Leistungen beim Covestro Schwimmfest

Claus Schlechter  von der Covestro AG (links) und der stellv. Vereinsvorsitzende Thomas Janßen (rechts) übergeben den Lagen-Wanderpokal an den TV Ratingen

 

Das international besetzte 2. Covestro Schwimmfest zog auch in diesem Jahr viele Teilnehmer und Zuschauer in den Aquadome des SV Bayer Uerdingen 08 e.V. In verschiedenen Wettkämpfen unterschiedlicher Altersklassen waren am vergangenen Wochenende auch mehrere Athleten der SG Bayer und damit Schwimmer des SV Bayer Uerdingen 08 erfolgreich. Mit mehr als 600 Teilnehmern und ca. 3.300 Starts zählt das Covestro Schwimmfest zu den größten Schwimmwettkämpfen der Region.

Insgesamt 113 motivierte Schwimmer des SV Bayer 08 gingen an den Start und sorgten für viele positive Ergebnisse. Den Lagenpokal gewann zum ersten Mal das Team vom TV Ratingen. Der Pokal wurde von Claus Schlechter von Covestro, verantwortlich für den Bereich Sportsponsoring, feierlich übergeben. „Es freut uns, dass auch in diesem Jahr wieder eine große Zahl von Schwimmern aus dem In- und Ausland an dem Schwimmfest teilgenommen haben und wir darüber als noch junges Unternehmen in der Öffentlichkeit sichtbar werden konnten.“

Für die Athleten der TG 1 (1. Leistungsmannschaft) und TG C galt das Covestro-Schwimmfest als die letzte Standortbestimmung und Qualifikationsmöglichkeit für den Saisonhöhepunkt Deutsche Jahrgangsmeisterschaften (DJM) Ende Mai in Berlin. Für die DJM haben sich insgesamt 11 Sportler der beiden Leistungsgruppen qualifiziert. Erstmalig mit dabei sein werden Amelie Palm, Malte Prüfert, Hannah Kratzenberg und Anna Friedrichsen (alle Jahrgang 2004/ TGC). Cheftrainer Klaas Fokken zeigte sich ob der Leistungen seiner Schützlinge überaus zufrieden: „Die Sportler haben nach den Wettkämpfen in Eindhoven und Düsseldorf noch einmal gute Leistungen gezeigt und letzte Qualifikationen für die DJM erreicht. Nun geht es in die finale Phase bis zur DJM, dafür sind wir gut aufgestellt!“ Aus der TG 1 reisen Pia Hüfken, Lara Grunefeld, Lynn Henke, Hendrik Theisen (2002), Paula Schulte, Emilie Boll (2001), Jonas Klemm (2000) in die Hauptstadt.

Das Team um Cheftrainer Klaas Fokken hatte sich im Trainingslager auf Zypern und am heimischen Waldsee auf die diesjährigen Saisonhöhepunkte vorbereitet. „Es ist schön zu sehen, dass sich für die jungen Athleten solche Trainingslager unter professionellen Bedingungen lohnen und die Entwicklung stimmt“, so Fokken. Die erste Mannschaft (TG1) gehört in Deutschland zu den jüngsten Teams auf höchstem sportlichem Niveau.

In den weiteren Teams TG C und TG D waren einige Bestzeiten zu verzeichnen, die auch gleichbedeutend für die Qualifikation für die SV NRW-Jahrgangsmeisterschaften sind. Insgesamt 13 Schwimmer von der TG D bis zur TG1 werden den SV Bayer 08 in Dortmund vertreten. Diese sind: Nina Backus, Anna Friedrichsen, Nele Köchlin, Hannah Kratzenberg, Amelie Palm, Malte Prüfern, Mats Schulte, Louis-Lenn Schultz, Jill Pannen, Clara Seeger, Mia Winkmann, Lis Fee Zohren und Hendrik Theisen.

Für die jüngste Leistungsmannschaft, die TG E, sind Wettkämpfe am heimischen Waldsee immer ein besonderes Highlight. Auch ihr Trainingsfleiß spiegelt sich in den Ergebnissen des Wochenendes wider.

Seit dem Jahr 2016 sind auch die ganz jungen „Hai-Talents“ beim Covestro-Schwimmfest dabei. Das Hai-Talent-Programm unter der Leitung von Janina Fokken fördert talentierte Schwimmer in jungen Jahren und vermittelt ihnen unter professioneller Betreuung den Spaß am Wettkampfsport.

Der SV Bayer Uerdingen 08 e.V., mit mehr als 9000 Mitgliedern der größte Schwimmverein in Deutschland, hat sich die Förderung junger Sportlerinnen und Sportler auf die Fahne geschrieben. Die Abteilungsleiterin Schwimmen Gaby Wienges-Haupt ist mit dem Ablauf des Covestro-Schwimmfestes sehr zufrieden: „Wir sind glücklich, dass die Veranstaltung auf einem Top-Niveau reibungslos verlaufen ist. Die Organisation verlief auch dank vieler ehrenamtlicher Helfer ohne jegliche Zwischenfälle. Das Feedback der Athleten war durch die Bank positiv. Wir freuen uns sehr, dass der Schwimmsport in Krefeld populär ist und wir Kinder und Jugendliche für den Sport begeistern können.“