Bayer-Damen empfangen Heidelberg

Am kommen Samstag (11.4) um 16:30 Uhr, treten die Seidenstadtgirls im Aquadome gegen den SV Nikar Heidelberg an.

Die Schützlinge von Trainer George Triantafyllou stehen vor ihrem letzten Spiel in der Hauptrunde der Bundesliga der Frauen. Mit dem SV Nikar Heidelberg, kommt niemand geringeres als der aktuelle Tabellenführer und amtierender Pokalsieger an den Waldsee.

Heidelberg geht als klarer Favorit in dieses Spiel. Schon im frühen Verlauf der Saison, durften sich die Seidenstadtgirls einige Male mit den Heidelbergerinnen messen. Doch alle Duelle verliefen sehr einseitig. Der Tabellenführer ließ den Damen vom Waldsee keine Chance und gewann alle Spiele deutlich. Dennoch kann das Team positiv in dieses Spiel gehen. Nach dem Sieg gegen den ETV Hamburg, konnte Bayer die Niederlagenserie beenden. Dennoch ändert sowohl der Sieg, als auch das kommende Spiel gegen Heidelberg nichts an der Tabellensituation. Die Damen werden als Sechster in das Pre-Playoff Turnier gehen.

„Wir wissen, dass Heidelberg noch eine Nummer zu groß für uns ist. Dennoch wollen wir das letzte reguläre Ligaspiel noch einmal nutzen, um uns auf das Platzierungsturnier vorzubereiten. Wir wollen an die gute Leistung von letzter Woche anknüpfen und uns als Team ordentlich verkaufen.“, so Kapitänin Ronja Kerßenboom.